Startseite | Impressum | Datenschutzhinweis | Webdesign

Netzwerk Starke Kinder e.V.

Der gemeinnützige Verein „Netzwerk Starke Kinder e.V.“ wurde 2004 von gleichgesinnten pädagogischen Fachkräften gegründet, um Angebote für Erzieher/innen, Lehrer/innen, Eltern und anderen Interessierten zu entwickeln, die „Kinder stark machen“.

Wir freuen uns über die positive Resonanz auf unsere Seminar-Angebote, in denen sich unser Selbstverständnis von Bildung als "Selbst- und Persönlichkeitsbildung" mittlerweile als "Marke" durchgesetzt hat und freuen uns über die große Resonanz auf das seitdem entwickelte Selbstverständnis des Vereins, das Bildung in erster Linie als „Selbst- und Persönlichkeitsbildung“ versteht. Wir berufen uns dabei auf die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen bzw. –pläne vieler Bundesländer und orientieren uns an namhaften Hirnforschern und Neurowissenschafltern wie u.a. Gerald Hüther.

Unsere Bildungsangebote sind individuell auf jede Gruppe bzw. jedes Team abgestimmt. Jede/r Referent/in nutzt die Potenziale der Teilnehmer/innen der Gruppe, setzt an ihren Interessen und Fragen an, baut darauf auf, inspiriert und ermutigt die neu erworbenen
(Er-) Kenntnisse in der Praxis umzusetzen.

Die Themen des Programms sind nur ein kleiner Ausschnitt unserer Tätigkeit. Unsere Referent/innen sind überwiegend in Teams unterwegs. Hier sind alle pädagogischen Themen – insbesondere die im Rahmen des Programms „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“ möglich.

Zu folgenden Themen bieten wir u.a. Teamfortbildungen an, die wir inhaltlich auf die individuellen Bedürfnisse der KiTa anpassen: 

  • Teamentwicklung
  • Konzeptionsentwicklung einschließlich der Verschriftlichung
  • Kooperation, Kommunikation im Team und der Grundschule
  • Erziehungspartnerschaft: Wie kann das gelingen?
  • Koordination der Arbeit und Zeitmanagement
  • Kinderseelen stärken – Resilienz fördern
  • Kindliche Sexualität: Körper, Liebe Doktorspiele
  • Geschlechtersensible Erziehung: Jungen und Mädchen in der KiTa
  • Zwischen laissez faire und „Förderwahn“
  • Entwicklung eines auf die KiTa zugeschnittenen Konzepts zur Beobachtung und Dokumentation von Bildungs- und Lernprozessen
  • Wie Lernen bei Kindern gelingt und wie Blockaden entstehen
  • Entwicklungspsychologe der frühen Kindheit
  • Krippenpädagogik
  • Hortpädagogik
  • Alltagsintegrierte Sprachbildung
  • Kinder, die in materieller Armut aufwachsen
  • Was ist noch „normal“? Kinder, die uns herausfordern
  • Inklusion
  • Frühpädagogik/frühkindliche Bildung
  • Partizipation und Beschwerdemanagement
  • Resilienz im Team

Das Netzwerk Starek Kinder e.V. wird seit 2004 vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur in RLP gefördert.

Für den Vorstand:

Susanne Mattern, Dr. Renate Niekant, Stefanie Ruf

Letzte Änderung am Donnerstag, 15. September 2016.